Eurovision Song Contest-Special 2016

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein #Special zum Eurovision Song Contest. Diesmal fand er in Stockholm, der schwedischen Hauptstadt, statt, da Mans Zermerlöw den Contest mit seinem Song "Heroes" in Wien 2015 für sich entscheiden konnte. In Deutschland stoß man allerdings auf Ernüchterung nach der Veranstaltung: das Land landete - gemeinsam mit Österreich - auf dem letzten Platz mit 0 Punkten! Die Enttäuschung war groß. Es musste ein Masterplan her. Den hatte der NDR und wollte Xavier Naidoo zum ESC 2016 schicken - dies ging aber gehörig in die Hose! Ganze zwei Tage später nahm der Sender die Nominierung zurück und veranstaltete den Vorentscheid "Unser Lied für Stockholm" mit zehn relativ unbekannten Acts, die alle mit einem Lied antraten. Unter diesen befand sich auch die frisch gebackene The Voice of Germany-Gewinnerin, Jamie-Lee Kriewitz. Die damals 17-Jährige konnte den Vorentscheid für sich entscheiden und vertrat uns in Stockholm am 14. Mai 2016. Dort landete sie, mit 11 Punkten, auf dem letzten Platz.

Trotz all dieser eher traurigen Dinge für ESC-Deutschland, war der Contest 2016 ganz, ganz toll und die beste Show, die man seit Jahren gesehen hatte. Wer das alles nicht mitbekommen hat oder einfach noch einmal erleben möchte, der klickt sich durch mein Special:










Und hier geht's zu den Album-Rezensionen rund um den ESC (2016):


Zoe - "Debut Deluxe"                     Elaiza - "Restless"





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen