Buch-Rezension: "Wir stolpern nicht über Berge (C'est la vie 1) von Anna Fricke

© Anna Fricke
Titel: Wir stolpern nicht über Berge (C'est la vie 1)
Autorin: Anna Fricke
Verlag: Independent
Seiten: 120
Sprache: Deutsch
Ausgabe: eBook
Auflage: 1
Erscheinungstermin: 1. Mai 2017
Preis: 0,99 €
Hier könnt ihr es kaufen: Amazon




Klappentext laut Amazon:
Band 1 der Serie!

Saschas Tochter Marie geht neuerdings auf die Academy, eine Eliteschule, nach deren Abschluss ihr bald alle Türen offen stehen werden, doch ein Teenager hat im Grunde ganz andere Sorgen, als das International Baccalaureate. Finn ist nämlich nicht nur ein wirklich gutaussehender Bursche, sondern offenbar auch an ihr Interessiert.

Svenja hingegen hat sich Hals über Kopf von ihrem Mann getrennt, um mit ihrer heimlichen Liebe Michael zusammen sein zu können. Doch dieser verhält sich seit dem sehr merkwürdig.

Der bekannte Let’s Player Oliver kauft sich einen Hund, damit er nicht mehr so alleine ist und bei Nina und Tim läuten bald die Hochzeitsglocken.

********************************

Tief, ergreifend und mitten aus dem Leben gegriffen: "C'est la vie" ist eine Reihe, die sich um ganz normale Menschen in absolut authentischen Situationen dreht.

Band 1: Wir stolpern nicht über Berge (Mai 2017)
Band 2: Wer kämpft kann verlieren (Juni 2017)

Meine Meinung:
Das eBook wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt - ein herzliches Dankeschön hierfür!


Ich unterstütze Selfpublisher total gerne. Denn oft verbergen sich hinter ihren Ideen wahre Schätze und großartige Geschichten. Dies führt dazu, dass ich eigentlich gar keinen Unterschied mache, ob das Buch nun von einem Verlag ist oder von einem Independent-Autoren/einer Independent-Autorin. Deshalb freue ich mich immer wieder, wenn Autorinnen und Autoren (völlig egal ob mit oder ohne Verlag) auf mich zukommen und fragen, ob ich nicht ihr Werk lesen möchte. Denn wenn ich dafür Zeit finde, tue ich das sehr gerne. So geschehen bei dieser Autorin: Anna schrieb mich vor circa einem Monat an und fragte, ob ich Interesse an ihrem neuen Buch "Wir stolpern nicht über Berge" habe. Ich las den Klappentext und entschied: Hört sich nach einer Geschichte nach meinem Geschmack an!

Und so kam es dann auch: In dem kleinen, aber feinen eBook geht es um Menschen aus dem Alltag, die alle ihre Liebe leben - sei es durch eine frische Verlobung, dem zarten Kennenlernen der ersten Jugendliebe oder aber eine heiße Affäre mit dem Boss. Wir lernen in diesem Band Nina und Tom; Sascha, Marie und Fynn als auch Svenja, Kay, Michael und Oliver kennen und all diese Geschichten versprechen die unterschiedlichsten Dimensionen der zwischenmenschlichen Liebesbeziehung aufzuzeigen. Manche Beziehungen steuern geradewegs auf einen ihrer Höhepunkte zu, andere Beziehungen gehen gerade auseinander und wieder andere lernen sich erst kennen. Dabei deckt Anna in den Geschichten ein breites Spektrum an Altersklassen und Lebensentwürfen ab, die nicht überspitzt oder irgendwie künstlich wirken, sondern wirklich mitten aus dem Leben stammen und so ein realistisches Bild abzeichnen, dass genauso in der Realität vorkommen könnte.

Cover: © Anna Fricke
Normalerweise würde ich jetzt über die Personenkonstellationen schreiben, die Entwicklungen der Figuren darstellen oder die Storyline genauer vorstellen, aber ich traue mich nicht wirklich etwas zu schreiben, denn dadurch, dass es so viele einzelne Geschichten sind, ist bei den Individuen selbst noch gar nicht viel passiert. Wir als Leser haben die Figuren lediglich kennengelernt und erste Probleme, Glücksmomente oder Facetten ihrer Vergangenheit bzw. Gegenwart wahrgenommen - eine richtige Entwicklung konnte ich in den meisten Fällen noch nicht wahrnehmen. Lediglich die Geschichte von Marie hatte eine spürbare und sich steigernde Handlung. Das macht allerdings gar nichts, denn ich fand es einfach süß in die Geschichten reinzulesen und zunächst erstmal die Personen kennenzulernen. Nun freue ich mich auf den zweiten Band, der hoffentlich einige neue Elemente bringt und eine Entwicklung erkennen lässt - außerdem hoffe ich zumindest auf eine kleine Zusammenführung der noch lose wirkenden Geschichte, die alles irgendwie zusammenbringt.

Mein Fazit:
Für mich ist "Wir stolpern nicht über Berge" eine süße Ansammlung kleiner Liebesgeschichten, die in dem ersten Band ihren Anfang finden. Nun gilt es die vorgestellten Charaktere in eine Handlung einzuweben und eine klare Entwicklung darzustellen. Doch mein Eindruck nach diesem Band ist wirklich positiv: Ich genoss es einfach in das Leben der Figuren einzutauchen und mit ihnen alle diese emotionalen Momente zu erleben. Dabei fand ich es besonders schön, die verschiedenen Facetten der Liebe klar herauszulesen und jede mögliche Art von Beziehung zu durchleben.

Ich bin gespannt auf den Folgeband und werde euch auf dem laufenden halten. Jeder, der auf Liebesgeschichten steht und für zwischendurch eine Lektüre sucht (z. B. vorm Schlafengehen), dem kann ich dieses eBook nur wärmstens ans Herz legen - ihr werdet es nicht bereuen. Dafür gibt es 4 Sterne von mir.

______________________________
Auf listen by Lenny. präsentiere ich euch alles, was mich bewegt, mich interessiert und beschäftigt. Ich teile mit euch all meine Vorlieben - sei es Musik, Eurovision, Bücher oder andere Bereiche des Lifestyles - ich berichte darüber! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein "Gefällt mir" auf Facebook da lasstmir auf Instagram ein Abo schenktmich auf Google+ hinzufügt und meinem Blog folgt (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen